Fragen? 08232 9626-0 info@elektrohieber.de Luitpoldstraße 10 | 86830 Schwabmünchen

Spitzensport und Inklusion

Video Segelprojekt „Challenge“

Elektro Hieber unterstützt das Segelprojekt „Challenge“

Die Paralympics von London 2012 setzten neue Maßstäbe in der Welt des Behindertensports, denn nie zuvor reichte die Botschaft einer Veranstaltung behinderter Menschen so weit wie in diesem Jahr.

Der Film „Challenge“ des Behinderten-Sportverbandes Nordrhein-Westfalen e.V. (BSNW) erzählt, wie sich Menschen mit und ohne Behinderung im August 2012 mit einem Großsegler von Emden nach London auf den Weg zur Eröffnungsfeier der Paralympics machen — und zwar als Mannschaft des Großseglers „Tenacious“ nicht etwa als Passagiere. Der Zuschauer erlebt, wie auf einem barrierefreien Schiff jeder nach seinen Möglichkeiten eingesetzt wird, und Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam und als Team die Herausforderung meistern, das Schiff nach London zu segeln. Eindrucksvolle Bilder der gemeinsamen Arbeit, des Zusammenlebens auf dem Schiff und der Nordsee lassen das Abenteuer und die Herausforderung ahnen, vor denen jeder Einzelne stand.

Das Projekt „Challenge“, eins von drei Projekten des BSNW zum Thema „Inklusion“ im Jahr 2012, bezeichnete Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin Nordrhein-Westfalens und Schirmherrin der Projekte, als große Herausforderung für die gemeinsame Zukunftsgestaltung von Menschen mit und ohne Behinderung und als erfolgreiches Beispiel dafür, dass Inklusion keine Utopie sein muss.

CHALLENGE — der Film

Realisation: Kathrin Schräer (_WIGE — The storytelling Company)
Kamera: Sharon Becker (_WIGE — The storytelling Company)
Dauer: ca. 10 min

Text und Foto: BSNW

Elektro Hieber

Inklusion als Chance für soziale und personale Lernprozesse: Das integrative Segelprojekt „Challenge“

„Inklusion“ hat viel mit einem Segeltörn gemeinsam: Das Ziel, das in der Verwirklichung des Rechts von Menschen mit Behinderung auf Teilhabe und Chancengleichheit liegt, ist dabei klar. Gleichzeitig ist der Weg dorthin, die Verankerung des Inklusionsgedankens in der Gesellschaft, eine große Herausforderung. Wie beim Segeln auch, muss dabei auf Gegenwinde und Strömungen geachtet werden, denn nur wer es schafft, die Umgebungsbedingungen zu nutzen, landet letztendlich im anvisierten Hafen.

Brief der Ministerpräsidentin von Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft an die Förderer der Inklusionsprojekte des BSNW

Website des Behinderten-Sportverbandes Nordrhein-Westfalen e.V.:

Projekt „BSNW goes London 2012“:

Kontakt

Anton Hieber GmbH & Co. KG
Luitpoldstraße 10
D-86830 Schwabmünchen
Tel.: +49(0)8232 9626 0
Fax: +49(0)8232 9626 20
info@elektrohieber.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr

Telefonisch sind wir für Sie zu erweiterten Zeiten erreichbar von

Montag – Freitag: 7:30 – 18:00 Uhr

Anfahrt