Fragen? 08232 9626-0 info@elektrohieber.de Luitpoldstraße 10 | 86830 Schwabmünchen

Intelligentes Architektenhaus für sechsköpfige Familie – Villa in Alt-Bogenhausen

In bester Münchner Lage in Alt-Bogenhausen haben Harder Groh Architekten eine unverwechselbare Villa für eine sechsköpfige Familie gebaut. Markant sind die dynamische Klinkerfassade und die monolithische Kubatur, das Innere ist wertig und zeitlos mit viel Liebe zum Detail gestaltet. Ein KNX-System verwandelt das Architektenhaus zugleich in ein modernes Smart Home: mit cleveren Automatik- und Komfortfunktionen, einer Steuerung via Mobiltelefon und Tablet sowie wichtigen Komponenten für noch mehr Sicherheit daheim.

Elektro Hieber
Elektro Hieber
Elektro Hieber
Elektro Hieber
Elektro Hieber

Mit KNX setzen die Architekten dabei auf einen kabelgebundenen und damit leistungsfähigen internationalen Standard, der bereits seit mehr als 25 Jahren am Markt ist. Als kompetenten Partner haben sie sich den Systemintegrator Anton Hieber an die Seite geholt: Mit langjährigem Erfahrungswissen hat er zunächst vorgestellt, welche technischen Finessen im Smart Home heute möglich sind. Gemeinsam wurde dann beraten, welche Lösungen im konkreten Fall wirklich zum Einsatz kommen sollten, weil sie für die Familie sinnvoll sind und auch tatsächlich genutzt werden. „Wichtig ist ein herstelleroffener und nachrüstbarer Standard als Basis, mit dem wir gewerkeübergreifend alle elementaren Komponenten im Haus verknüpfen können“, erklärt Anton Hieber. „So ist es jederzeit ohne Aufreißen der Wände möglich, die Funktionen den Nutzern anzupassen. Etwa wenn das Haus mal verkauft wird und jemand anderes einzieht.“

Sämtliche Funktionen werden aktuell über einen leistungsstarken Server zentral gesteuert. Im Gira HomeServer laufen alle Fäden zusammen, er ist sozusagen das „Gehirn“ hinter dem Nervensystem des Hauses. Über fest installierte Gira G1 Touchdisplays können alle Komponenten bedient werden, zudem erscheint hier das Bild der Gira Türkommunikation mit Videofunktion. Klingelt es an der Pforte, sieht man sofort, wer vor der Tür steht, das Anliegen lässt sich besprechen und bei Bedarf die Tür öffnen. Über die Gira HomeServer App wird das Smart Home aber auch mobil und von der Ferne aus steuerbar. Etwa die Heizung: Kommt die Familie früher als beabsichtigt aus dem Winterurlaub zurück, lässt sich die Heizung schon mal komplett hochfahren oder nach einem eisigen Tag auf dem Rodelhang gezielt das Bad vorheizen. Für jeden Raum können individuelle Heizzeiten und Temperaturen abgespeichert werden. Sitzt man bequem mit dem Tablet auf dem Sofa, ist auch die gedimmte Leuchte fürs Kuschelambiente oder die heruntergefahrene Jalousie für den Kinoabend nur einen Fingertipp entfernt.

Mit einem Tastendruck werden selbst komplexe Beleuchtungsszenen passend zur Stimmung abrufen, etwa über Gira Tastsensoren – intelligente Schalter – an der Wand. Auf diesen lassen sich auf Wunsch auch die Jalousiesteuerung, einzelne Leuchten oder komplexe Szenen hinterlegen. Ein praktisches Highlight ist die Taste „zentral aus“ an der Haustür: Mit einem Drücken erlischt die Beleuchtung in sämtlichen Räumen, definierte Steckdosen werden deaktiviert und die Musik ausgeschaltet. Denn auch das Home-Entertainment ist in Form eines Revox Multiroom Systems an das KNX System gekoppelt. So genießt die Familie im ganzen Haus von zentralen Quellen aus ihre Lieblingsmusik. Für ein beruhigendes Gefühl sind sämtliche Fenster und Türen mit Kontakten versehen. So ist immer ersichtlich, wo noch ein Zugang zum Haus offen steht, etwa bevor die Familie dieses verlässt. Das ebenfalls gekoppelte Alarmsystem lässt sich anderenfalls gar nicht erst scharfschalten. Clever ist nicht zuletzt der Einsatz von Gira Automatikschaltern in den Fluren bzw. im Treppenhaus – so wird das Licht nur dann geschaltet, wenn es auch tatsächlich benötigt wird.

„Neben den praktischen, sicherheitsrelevanten und energetisch sinnvollen Argumenten hat uns als Architekten zudem die klassische Schalteroptik vom Gira E2 Reinweiß angesprochen“, betont Sebastian Harder. Mit ihrer geradlinigen Formensprache passen sie bestens zur reduzierten und zeitlosen Innenarchitektur.

Fotos: Ulrich Beuttenmüller für Gira

Schreibe einen Kommentar

Kontakt

Anton Hieber GmbH & Co. KG
Luitpoldstraße 10
D-86830 Schwabmünchen
Tel.: +49(0)8232 9626 0
Fax: +49(0)8232 9626 20
info@elektrohieber.de

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 8:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr

Telefonisch sind wir für Sie zu erweiterten Zeiten erreichbar von

Montag – Freitag: 7:30 – 18:00 Uhr

Anfahrt